Roco HO E-Lok BR 141 DB AG Ep. V Gleichstrom / Digital / Sound

Roco HO E-Lok BR 141 DB AG Ep. V Gleichstrom / Digital / Sound

306,90 €
-9 %

279,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Neuheit 2022 – Voraussichtlicher geplanter Liefertermin II. Quartal 2022 –

vielen Dank für Ihre Vorbestellung


Bis zur Übernahme der Nahverkehrsleistung der BR 143 sowie moderner ET BR der DB AG wickelten die "Knallfrösche" so wurde die 141 scherzhaft genannt wegen der "Luftschaltung" der Fahrstufen. einen riesigen Anteil an Nahverkehrsleistungen ab. Täglich wurden sie oft "gequält" mit Umläufen bis zu 1200 km Tageslaufleistung und dem ständigen anfahren und bremsen im Nahverkehr. Dennoch war es eine robuste und dankbare Lokbaureihe die eigentlich keine große Würdigung erfahren hat und immer ein "Schattendasein" führte. Auch als "Anfängerlok" für junge Lokführer versah sie trotz manchen Fehlers zuverlässig ihren Dienst. Für die "alten Herren" waren die "Personenzugpläne" mit der 141 die Vorbereitung für die Pension. Gab es auch ausgesuchte Eilzugleistungen die in die "Alt Herrenpläne" eingearbeitet wurden und für "entspannte Dienste" sorgten. In Memorie an die 141 aus eigenen Erfahrungen gab es keine Störungen in 15 Jahren eigener Erfahrung mit der Baureihe. Persönlich habe ich nur gute Erfahrungen mit der "alten Lady" gemacht. Schnell sind sie dann verschwunden sie waren ja von ihrer Heimat dem Bw Nürnberg 1 bis Garmisch, Oberammergau, Stuttgart, München, Regensburg, Plattling, Passau, Aschaffenburg, Hanau, Sonneberg, Saalfeld, Großheringen und Naumburg im Einsatz. Ein riesiges Einsatzgebiet für diese Lokbaureihe.


Elektrolokomotive Baureihe 141 der Deutschen Bahn.

■ Modell in verkehrsroter Lackierung
■ Geätzte Laufstege und Scheibenwischer
■ Fein detailliertes Modell mit freistehenden Griffstangen
■ Das Spitzenlicht kann mit einem DIP-Schalter ganz oder teilweise abgeschaltet werden
■ Vorbereitet für Führerstandsbeleuchtung, welche im Digitalbetrieb geschaltet werden kann

Die Maschinen der Baureihe E 41/141 wurden erstmals 1956 für den leichten gemischten Dienst auf Haupt- und Nebenstrecken ausgeliefert. Als einzige Baureihe des Einheitslokprogramms erhielten sie ein Schaltwerk auf der Niederspannungsseite des Transformators. Das Schaltwerk hatte eine charakteristische Geräuschentwicklung, die neben den großen Zugkraftsprüngen zum Spitznamen „Knallfrosch“ führte.


Allgemeine Daten

Kupplung Schacht NEM 362 mit KK-Kinemati

kMindestradius 358 mm

Anzahl Achsen mit Haftreifen 1

Anzahl angetriebene Achsen 4

Schwungmasse Ja

Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX 22

Spitzenlicht 3-Spitzenlicht fahrtrichtungsabhängig / 2-Schlussleuchten, fahrtrichtungsabhängig

Innenbeleuchtung Ja

Innenbeleuchtung LED Innenbeleuchtung Digital schaltbar

Innenbeleuchtung Führerstandsbeleuchtung

Digital-Decoder PluX 22 Decoder-Typ MX645P 22

Sound Ja

LED Spitzenlicht Ja

zusätzliche Lichtfunktion Ja

Pufferkondensator Ja

Länge über Puffer180 mm

Nicht für Kinder unter 14 Jahre.

Es gelten unsere AGB.