Kres HO Triebwagen BR  173 002 DR Ep. IV  Gleichstromausführung mit zwei Fahrzeugfronten Digital Dec

Kres HO Triebwagen BR 173 002 DR Ep. IV Gleichstromausführung mit zwei Fahrzeugfronten Digital Dec

334,90 €
-3 %

324,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Tag(e)

Beschreibung

Nach einem Unfall am 11.05.1973 wurde das Fahrzeug an einer Seite mit einer 5teiligen Fensterfront instandgesetzt und anders lackiert.


Technische Ausstattung

Das Modell ist in 2 Varianten erhältlich. Die analoge Variante besitzt einen Steckplatz nach NEM 652. Die zweite Variante ist ab Werk mit FlexDec ausgestattet und bietet einen deutlich erweiterten Funktionsumfang für den Digitalbetrieb mit DCC:

- 13 getrennt schaltbare Lichtausgänge
- vorbildgerechte Nachbildung einer Leuchtstoffröhren-Beleuchtung im Fahrgastraum
- beleuchtete Toilettenräume
- untere weiße Signalleuchten abblendbar
- Signalbeleuchtung pro Stirnseite ein-/ausschaltbar
- fahrtrichtungsabhängige Führerraumbeleuchtung, mit automatischer Abschaltung bei
Fahrtantritt
- RailCom® aktiv
usw...

Detailiertere Informationen finden Sie in der Gebrauchsinformation zum FlexDec des VT 4.12.002 / BR 173 002 in unserem Downloadbereich.

Die Umrüstung von Analog- auf Digitalbetrieb ist beim Analogmodel ebenso möglich, allerdings mit einer geringeren Anzahl an getrennt schaltbaren Lichtfunktionen. Hierfür ist auf der Dachplatine des VT ein geeigneter Steckplatz vorhanden, der im analogen Auslieferungszustand mit einem Brückenstecker versehen ist. Dieser kann durch einen geeigneten Digitaldecoder ersetzt werden.

Änderungen im Sinne der technischen Weiterentwicklung vorbehalten.
RailCom® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Firma Lenz Elektronik GmbH.


Modell Herstellerseitig im Rückstand ohne liefertermin, kann jederzeit vorbestellt werden, vielen Dank

Altersempfehlung ab 14 Jahre

Es gelten unsere AGB


Was ist FlexDec®?

Bei FlexDec handelt es sich um die in unserem Hause speziell für unsere Modelle entwickelte, fest integrierte DCC-Decoderfamilie. Auch wenn sie fest verbaut sind, sind unsere Decoder dennoch „flexibel“.

Einerseits sind sie modular aufgebaut und ermöglichen damit variable Zuglängen wie z.B. bei der 3teiligen Garnitur des LVT.
Andererseits sind sie aufgrund ihrer großen Anzahl an möglichen Funktionsausgängen und der vielfältigen Konfigurierbarkeit nahezu an jedes Vorbild anpassbar.

Mit FlexDec können nahezu alle Fahr- und Beleuchtungsfunktionen des Vorbilds nachgebildet werden. Die Decoder sind fahrzeugspezifisch vorprogrammiert und ermöglichen, mit den pro Modul bis zu 13 getrennt schaltbaren Ausgängen, vorbildgerechte Lichtfunktionen. Die realistische Nachbildung einer modernen Innenraumbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren ist ebenso möglich wie das Auf-/Abblenden des Spitzenlichtes oder z.B. die automatische Steuerung der Führerraumbeleuchtung, nur um ein einige Lichtoptionen zu nennen...
Selbstverständlich unterstützt FlexDec auch die ABC-Technik, sodass "Halt" und "Langsamfahrt" per Bremsmodul kein Problem darstellen.

Das Hauptmodul (Motordecoder) ist im angetriebenen Fahrzeugteil untergebracht. Bei mehrteiligen Fahrzeugen wird in jedem weiteren Wagen ein zusätzliches Erweiterungs-Modul (Clientdecoder) verwendet. Im Unterschied zu herkömmlichen Decodern, kommunzieren die einzelnen Module untereinander. Dadurch lässt sich die gesamte Einheit trotz der Vielzahl an Funktionen bequem programmieren und steuern. Damit diese Kommunikation zwischen den Wagen stattfinden kann, wird eine stromführende Kupplung bzw. Kinematik vorausgesetzt.

Es ist auch möglich, Modelle mit unserem FlexDec nach Ihren Ideen zu gestalten.
Lesen Sie dazu unseren Flyer FlexDec.


FlexDec ist eine eingetragene Wortmarke der Firma KRES Köstel & Rasch Elektronik + Service GmbH